InterKulturelles Zentrum Völker.Markt

 

Der Verein „Interkulturelles Zentrum Völker.Markt“ (IKZ) wurde 2013 gegründet unter dem Motto „Integration im ländlichem Raum“. Das IKZ bietet der gesamten Bevölkerung (Einheimischen und MigrantInnen) ein zusätzliches Angebot zum Thema Integration. Hier werden Informationen, Beratung und Bildungsangebote an interessierte Zielgruppen weitergegeben und Veranstaltungen organisiert. Um Menschen im ländlichen Raum zu halten und damit die Abwanderung zu stoppen, sind Maßnahmen notwendig, die MigrantInnen dabei unterstützen, in der neuen Heimat Fuß zu fassen. Der Abbau von Barrieren zwischen heimischer Bevölkerung und MigrantInnen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit.

Mit unseren Angeboten möchten wir soziale, musisch-kulturelle, persönliche, berufliche und interkulturelle Kompetenzen vermitteln. Unser Ziel ist es, die persönlichen, künstlichen und beruflichen Spielräume zu erweitern und unter Umständen Beschäftigungsfähigkeit zu fördern.

Für MigrantInnen ist es eine Chance, am Leben der neuen Heimat teilzunehmen

 

Vereinszweck

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt den „interkulturellen Dialog“ zu fördern und unterstützen. Mittels Vorträgen, Informationsveranstaltungen, Projekten sowie Workshop sollen Vorurteile abgebaut werden und den MigrantInnen den Weg in die Integration ihres neuen Heimatlandes erleichtern.

Sensibilisierung der Mehrheitsbevölkerung und MigrantInnen für die jeweilige Kultur.